Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020

 

Wir als Grüne Ratsfraktion setzen uns seit vielen Jahren in den Ausschüssen und im Rat für eine ausgewogene Politik ein. Neben dem Bereich Natur und Umwelt liegen uns auch kulturelle, pädagogische und soziale Bereiche stark am Herzen. Wir möchten daran mitarbeiten, dass sich Isselburg seiner Verantwortung für eine generationengerechte Zukunftsgestaltung in allen Bereichen stellt.

1. Bereich Natur und Umwelt

  • Eingriffe in die Natur minimieren, dem Schwund der Biodiversität entgegenwirken
  • Erweiterung der Bereiche für insektenfreundliche Wildblumenstreifen, am besten
    in einem Biotopverbund
  • Dach- und Fassadenbegrünungen fördern
  • Errichtung von innerstädtischen grünen „Lungen“ mit hohem Freizeitwert
  • Kieswüsten in Vorgärten umwandeln zu kleinen insekten- und vogelfreundlichen Inseln
  • Einsatz von Totalherbiziden und Neonikotinoiden auf städtischen Pachtflächen stoppen
  • Städtisches Grün nachhaltig entwickeln und behutsame pflegerische Eingriffe umsetzen, Nachpflanzungen verstärkt durch einheimische und an den Klimawandel angepasste Pflanzen
  • Anlage eines neuen altersdurchmischten Waldbereiches in Form eines Geburten- und Hochzeitswald
  • Maßnahmen der Stadt gegen den Klimawandel: Konkrete Planungen für die Erreichung der Null-Emissionen bis 2050
  • Vorhaltung von Mülleimern im öffentlichen Raum, Ausweitung des Angebots
  • Stromeinsparungen durch die konsequente Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik

 

2. Bereich Jugend, Schule, Soziales und Kultur

  • Beibehaltung aller bisherigen Grundschulstandorte
  • Ertüchtigung / Ersatzbau / Erweiterung der bestehenden Grundschulen mit dem Ziel, einen modernen Primarstufenunterricht zu ermöglichen
  • Auf der Grundlage eines didaktisch-pädagogischen Konzeptes zur Digitalisierung die technischen Grundlagen für den Einsatz von neuen Medien erstellen
  • Das Angebot in den Bereichen VHTS und OGS bedarfsgerecht anbieten und eventuell entsprechend erweitern
  • Unterstützung der Initiative zur Gründung einer Schule in privater Trägerschaft als Schule für alle interessierten Isselburger Kinder
  • Schulwege sicherer gestalten: Ausweitung des Fahrradwegenetzes und Verbesserung der Beleuchtungssituation
  • Spielplätze bedarfsgerecht optimieren, Spielflächen für ältere Kinder vorhalten
  • Begegnungsflächen für Jung und Alt schaffen
  • Bedarfe der Jugendlichen durch ein Jugendhearing erfassen
  • Klares Bekenntnis zur Musikschule: Verlässliches Raumangebot sichern
  • Unterstützung der Stadt bei weiterer Ausweitung der ärztlichen Versorgung in Isselburg


3. Bereich Verkehr

  • Verbesserung der ÖPNV: Anbindung aller Ortsteile, Verbesserung der Taktung, Unterstützung des 365er Tickets
  • Sanierung der maroden Fahrradwege, Vorrangspuren für Fahrradverkehr einrichten
  • Sanierung Wirtschaftswege
  • Kontinuierliche Sanierung städtisches Straßen- und Wegenetz; Einplanung von auskömmlichen Haushaltsansätzen
  • Schaffung von Parkraum, Erarbeitung von Parkraumkonzepten in allen städtischen Wohnquartieren, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten; Ausweisung von Anwohnerparkbereichen
  • Unterstützung für die Errichtung einer auskömmlichen Ladeinfrastruktur für E-Mobilität im öffentlichen Bereich
  • Unterstützung durch die Stadt bei möglichen Planungsvorhaben für Wasserstofftankstellen auf Isselburger Gebiet
  • Zeitnahe Umsetzung unseres Projektes „Mitfahrerbänke“


4. Bereich Bauen

  • Ermittlung von innerstädtischen Baulücken (Baulückenkataster)
  • Neuer Versuch eines städtischen Bodenmanagements inklusive des Vorrangs selbst die Umsetzung neuer Gebietsentwicklungen anzugehen
  • Bei Neuausweisungen von Baugebieten verstärkt ökologische Aspekte umsetzen (Stichwort „Geothermie- oder Solarsiedlung“)
  • Förderung des sozialen Wohnungsbaus / Mietwohnungsbaus
  • Unterstützung von neuen Wohnformen (Stichwort „Tiny Houses“)


5. Bereich Soziales

  • Integration statt Isolation von Geflüchteten, langfristig Aufgabe des Standortes des Flüchtlingsheims an der Kläranlage
  • Unterstützung von Hilfsangeboten für ärmere Menschen durch die Stadt, wie z.B. die Tafel


6. Bereich Tourismus

  • Erarbeitung und Ausschilderung von touristisch interessanten Fahrradtouren, Angebot an entsprechendem Kartenmaterial an der Touristinfo
  • Langfristig planungsrechtlich die Ausweisung einer Fläche für einen Touristen-Campingplatz auf Isselburger Gebiet


7. Sonderbereich Corona

  • Abfederung der existenzbedrohenden Situation für den Gastro- und Hotelbereich
  • Unterstützung von Vereinen bei coronabedingten finanziellen Engpässen
URL:http://gruene-isselburg.de/kommunalwahl-2020/wahlprogramm-2020/